Impressum / AGB und Ausschlussklausel (Disclaimer)

 

 

 

Bauaufsichtlich zugelassen:

 

 

 

 

 

 

 

MTH-Multi-Trapezblechhalter

unter Schienensystem

 

 

 

Multi-Trapezblechhalter und

S-5! - PV-Kit

 

 

MTH-Trapezblechhalter

unter RoofWalk-Laufweg

 

Multi-Trapezblechhalter MTH

Der stabile Multi-Trapezblechhalter MTH aus Edelstahl,

mit Selbstklebedichtstreifen und Montagewinkel, kann durch die Verstellmöglichkeit der Backen auf viele Trapezblech- und Sandwichprofile mit einer Obergurtbreite bis max. 43 mm

angepasst werden. 

 

Die Befestigung erfolgt mit vier zugelassenen Bi-Metall-Dünnblechschrauben mit Dichtscheibe.

 

 

Durch die variable Anordnung des Montagewinkels lassen sich unterschiedliche Befestigungslösungen realisieren.

 

Multi-Trapezblechhalter MTH mit Selbstklebedichtstreifen und Montagewinkel mit
 Langloch M10.
 Werkstoff: Edelstahl A2 (1.4301). (VPE: 50 Stück je Schachtel).

 Zur Montage auf unterschiedlichen Trapezblech- und Sandwichprofilen.

 

Befestigung mit 4 Bi-Metall-Dünnblechschrauben 9505, 6,0 x 25mm mit
Dichtungsscheibe 16mm (Bauaufsichtlich zugelassen: Z-14.1-4 und Z-14.1-537).

 

 

 

Art.Nr. MTH-Schraube 9505, VPE: 100 Stück. Separat zu bestellen.

 

 

 

Vorteile:

  • Passt sich problemlos vielen Trapezblechformen flexibel an
  • Höhenverstellbar
  • Montagefixierung durch Selbstklebedichtstreifen
  • Optimale Dichtigkeit durch EPDM-Dichtstreifen an den Innenbacken
  • Nur 4 Befestigungspunkte mittels zugelassenen Bit-Metall Bohrschrauben 9505     für dünnwandige Bleche.

 

 

 

Anwendungen:

  • Befestigung von Montageschienen, z.B. bei Solar-Anlagen
  • Direkte Modulmontage in Verbindung mit dem PV-Kit von S-5!
  • Montage von Wartungs- und Inspektionswegen. 

          (Für Schneefang-Anwendungen nicht geeignet.)

 

 

 

 

 

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten mit dem Multi-Trapezblechhalter MTH:

 

 

 

Generell ist zu beachten:


Je nach Art des Einsatzes des Multi-Trapezblechhalters muss sichergestellt sein, dass die Kräfte, die vom Halter auf das Trapezblech / Sandwichpanel übertragen werden, von ihm bzw. von der Tragkonstruktion aufgenommen werden können. Dabei sind insbesondere die Schnee- und Windlasten, die Lasten aus den auf den Haltern befestigten Installationen sowie auch erhöhte Beanspruchungen im Rand- und Eckbereich zu berücksichtigen. Für Schneefanganwendungen ist der Multi-Trapezblechhalter nicht geeignet.

Die ausreichende Haltekraft des Trapezbleches, des Sandwichpanels und der Eindeckung an der Tragkonstruktion muss sichergestellt sein. Eine ausreichende Anzahl an Haltern ist dabei vorzusehen. In Zweifelsfällen ist ein Statiker zur Bestimmung der Last und deren Abtrag hinzu zu ziehen.

Bei der Montage von Schienen auf den Haltern sind diese in regelmäßigen Abständen (ca. 3m) zu trennen, um Verformungen aufgrund thermisch bedingter Längenänderungen der montierten Materialien zu begrenzen.

Die Materialeigenschaften der jeweiligen Metalle, die Kombination untereinander wie auch die Verarbeitungshinweise der Trapezblech-, Sandwichpanel- und Metall-Hersteller sind zu beachten.

Der Installationsbetrieb ist verantwortlich für die mechanische Haltbarkeit der montierten Produkte an der Gebäudehülle und deren Dichtigkeit. Vor der Befestigung auf dem Trapezblech/Sandwichpanel sollte ein qualifizierter Ingenieur durch Berechnung nachweisen, dass die Konstruktion und Installation der bei der Bauprüfung aufgebrachten Kraft standhält. Bei der Befestigung in anderen Materialien muss die Eignung durch geeignete Prüfung nachgewiesen werden.

Die allgemeinen Montagehinweise entbinden die ausführende Firma nicht, die Einsatzmöglichkeit und Anwendung des Halters am einzelnen Objekt zu klären. Eine Verantwortung für Eignung, Verarbeitung und richtigen Einsatz der Produkte wird von RoofTech nicht übernommen. Die Materialeigenschaften der Baustoffe und Metalle, die Kombination untereinander sowie die Verarbeitungshinweise der beteiligten Hersteller sind zu beachten. Wenn technische Einzelheiten nicht separat beschrieben werden, so entbindet dies die ausführende Firma nicht vor Prüfung im Einzelfall und vorheriger Klärung eines fachlich richtigen Sachverhaltes.

 

Verantwortlich für die Standsicherheit einer baulichen Anlage ist der Bauherr bzw. der Besitzer oder Betreiber. Der ausführende Monteur trägt die Verantwortung nicht nur für die Anwendung und die installierte Anlage, sondern auch für das Dach, auf dem er die Anlage installiert. Wer eine Anlage auf einem bestehenden Dach installiert, ohne die Standsicherheit vorher überprüft zu haben, verstößt gegen existierendes Recht. Falls er nicht selbst in der Lage ist, die Tragfähigkeit zu beurteilen, hat er eine statische Berechnung durch einen Fachmann zu beschaffen.


Die Eignung für den geplanten Verwendungszweck prüft der Anwender selbst. Wenn technische Einzelheiten nicht separat beschrieben werden, entbindet dies die ausführende Firma nicht vor Prüfung im Einzelfall und vorheriger Klärung eines fachlich richtigen Sachverhaltes. Der Multi-Trapezblechhalter eignet sich nicht als Fallschutz bzw. Absturzsicherung sowie für Schneefang.


Die Verantwortung für die Montage und die Anwendungen wird von RoofTech GmbH grundsätzlich nicht übernommen.

 

 

 

 

Bei der Planung und Montage ist grundsätzlich zu beachten: Download als pdf

 

Keine Haftung für Druckfehler. Technische Änderungen vorbehalten. 

© Copyright RoofTech GmbH, 02-2015.